Hallo zusammen

Wow, der 10. Freundesbrief: So schön! Leider haben wir es irgendwie nicht geschafft, dass er früher zu Euch gekommen wäre frown Tut uns leid.
Dafür jetzt aber Vollgas in die neusten Infos der Familie Wiedemann: Wir hoffen, Ihr findet den Brief interessant und die Art passt Euch.
-> Wenn Ihr übrigens Euch selber auf einem Foto seht und Euch das stört, meldet es doch bitte einfach kurz, dann werden wir die Foto(s) entfernen!

Da wir trotz dem langen Zeitraum nicht einen ewigen Brief verfassen wollen, hier einfach ein paar Punkte, die uns wichtig waren:

 

Gerade aktuell: Die Kinder waren letzte Woche in der Skischule. Das ist jeweils Ihr Weihnachtsgeschenk von Grosseltern und Eltern. In der Marbachegg eine Woche in den Sportferien. Bereits machen wir das im dritten Jahr so und sie fahren alle drei schon recht gut - ja, man kann bereits als ganze Familie Skifahren gehen: WOW!
-> Der Matthja wurde sogar Sieger bei seinem Skirennen! smile

Impressionen Skischule 2022

Umgebung auf der Marbach-Egg ist einfach super!Benaja mit seiner MedallieNayara voll parat für die SkischuleUnd hier ist er: Unser Sieger Matthja!

 

Waschmaschine kaputt - neue bekommen

Wie das? Hier ist die ganze Geschichte: Januar 2021, unsere Waschmaschine schleudert nicht mehr und Ursula hat den Monteur kommen lassen. Am Abend hat David dann der Tante Irene wieder mal geschrieben, wie es so gehe - und eben auch, dass die Waschmaschinen vermutlich kaputt ist. Darauf kam postwendend eine E-Mail zurück, wir sollen dann JA KEINE KAUFEN - bei Ihr steht eine nigelnagelneue Maschine seit einiger Zeit ungebraucht im Keller! Sie hat die gekauft und nie gebraucht (eigene Geschichte, aber nicht ganz so absurd, wie man auf den ersten Blick annehmen könnte).

Der Monteur stellt dann tatsächlich fest, dass unsere aktuelle Maschine - auch schon recht alt - kaputt ist und die Reparatur viel kosten würde. Wir nahmen also das Angebot von Tante Irene dankbar an: Eine wirklich top gute Maschine, mit Service-Vertrag und richtig toll - Gott schaut gut zu uns :-)

Die neue Waschmaschine im Einsatz! - Danke Tante Irene!

 

Ferien/Projekt Asien

Aus bekannten Gründen hat unser Projekt mit Hong Kong und Manila (noch) nicht stattgefunden. Wir hoffen immer noch, dass wir das irgendwie hinkriegen: Bevorzugt nächsten Herbst, vielleicht halt dann auch nächsten Frühling (also 2023): Wir werden sehen. Da unsere Freunde jedoch im Sommer 2023 wieder nach Hause kommen, ist diese Idee gestorben, wenn das nicht bis nächsten Frühling klappt. Zurzeit ist es wegen den strikten Einreisebedingungen von Hong Kong jedoch nicht möglich, die Idee umzusetzen.

Daneben konnten wir aber doch die einen oder anderen kurzen oder längeren Ferien machen. Unsere Ferien in den Niederlanden letzten Herbst waren wirklich sehr schön!

Ferien Herbst 2020: Beatushöhlen/Vogellisi-Weg Adelboden

Am schönen ThunerseeBei den BeatushöhlenEingang zu den BeatushöhlenBeispiel der umwerfend schönen UnterweltManchmal gehts auch ganz friedlichAm Vogellisi-Weg

Spätherbst 2020: Schwarzsee & Gantrischgebiet

Der Schwarzsee von seiner schönsten SeiteAussicht von der RiffenmattAuf dem Bank steht: "S'Schönst wos git, isch Dankbarkeit"Der GäggerstegDas haben wir geschafft!Mal so...... mal so... Nur 2 Stunden später.

Ferien Herbst 2021: Noordwijkerhout, Niederlade

Vollbepackt gehts losSolche Strände hat es daVor unserem BungalowSogar mal mit dem Velo unterwegs - wenn alles flach ist, geht das gut :-)Hoek van Holland: Hier kommt der Rhein ins Meer - alles Wasser bei uns fliesst hier durch!Erasmus-Brücke in RotterdamSehr schöne Hafenrundfahrt - die grossen Schiffe sind eindrücklich!Typisch Niederladen: die WindmühlenAmsterdamDer bottanische Garten ist zu empfehlenNoch eine Foto vor der Heimreise

 

ADONIA-Lager

Bereits zum wiederholten Mal wird Ursula nun dieses Jahr gleich zwei Lager in der Küche bestreiten: Im Frühling - mit Nayara - bei den Teens, im Sommer sogar als Hauptverantwortliche wieder in einem Kinderlager.

Unsere Kinder sind in der Zwischenzeit total begeistert von den ADONIA-Lagern! Sie üben die CD für den Sommer bereits auf und ab und können sie schon fast auswendig!

 

Gebrochene Arme

Nein, es ist nicht eine Person, die beide Arme gebrochen hat, sondern Matthja und Nayara haben beide den Arm gebrochen: Matthja im August 2020, weil er vom Baum gefallen ist - beide Unterarmknochen nahe dem Handgelenk - Nayara beim stolpern über eine Schnur im Zeltlager letzten Juli: Zum Glück einfach die Speiche.

Wir sind froh und dankbar, dass beide Arme wieder vollständig verheilt sind und die Kinder keinerlei Einschränkungen mitnehmen!

 

Ausbau Haus

Diesen Frühling müssen wir das erste Mal die Finanzierung unseres Hauses erneuern. Neben sensationellen Konditionen können wir dank der Vorsorge nicht nur viel zurückzahlen, sondern auch nochmals eine namhafte Summe investieren.

Nun können wir unsere Ankleide machen lassen (dann kann man endlich die beiden Türen zwischen Schlaf- und Badezimmer schliessen), bei der Dusche der Kinder den lästigen Vorhang mit einer Trennwand ersetzen, Fliegengitter für einige Fenster kaufen, die Solaranlage mit einer Batterie ergänzen und ums Haus herum sind auch ein paar Sachen möglich: Unter Anderem müssen wir den Eingangsbereich neu machen, da sich da der Boden absenkt!

Alles Dinge, die wir schon lange gerne gemacht hätten, die aber beim Bau nicht mehr möglich waren. Wir haben beschlossen, dass wir das Haus danach als fertig betrachten (auch wenn uns erfahrene Hausbesitzer schon gesagt haben, ein Haus sei nie fertig ;-) ).

 

Auto

Unser grosses Auto ist leider am Ende seines Lebens angelangt, das Neue können wir uns aber noch nicht leisten (beim Haus funktioniert die Finanzierung eben anders). Jetzt hoffen wir einfach, dass wir unseren geliebten Ford Mondeo noch einiges in seinem 15. Jahr - das 11. bei uns - fahren können, bevor wir dann vermutlich eine Zeit wieder mit einem kleinen Auto auskommen müssen... Aktuell beginnt man ein Radlager zu hören und der Bescheid vom MFK kann jeden Tag hineinschneien: Dann ist das Auto leider Geschichte. Aber jetzt schauen wir mal, wie lange wir das noch hinauszögern können. :-)

 

Umfrage

Dies ist unser zehnter Newsletter. Da stellen wir uns schon die Frage: Findet Ihr das überhaupt spannend? Oder seid Ihr einfach zu anständig, um Euch abzumelden? Wer mag, soll doch bitte die folgende, kurze Umfrage ausfüllen, damit wir eine Ahnung haben, ob er Euch gefällt:
https://de.surveymonkey.com/r/TN7FGX8

 

Musik des Newsletters

Jetzt, da in Bezug auf Corona so langsam wieder ein wenig Normalität in unser Leben zurückkommt, erinnern wir uns doch, wie es mal war und wieder sein könnte. Zudem soll in der aktuellen Zeit wieder an ein spezielles Königreich gedacht werden, wo Friede herrscht und alle Tränen, Trauer und der Tod nicht mehr existieren:
Rend Collective mit "Build your Kingdom here": https://www.youtube.com/watch?v=s43Adg5WcqM&t=89s

 

Zum Schluss noch einige zusätzliche Fotos:

Kinderlose Schifffahrt cool

 Luzern von seiner schönsten SeiteDer Pilatus im Frühsommer, aber noch weit hinunter SchneeUnser Schiff heute: Diamant

Ausflug mit der Dampfeisenbahn

 Unser ZuggefährtDurch die LandschaftHier ist die Strasse der modernste Teil auf dem Bild :-)

Wir besuchen die Lobhornhütte

 Zu diesen Bergen in der Ferne gehen wir nun hinFahrt hinaufUnterwegs eine PauseAm Ziel: Lobhornhütte vor Eiger, Mönch und Jungfrau

Kindergeburtstage 2021:

Benajas Wunsch: Draussen bräteln - es war hammer!Matthja freut sich (und die Schwester auf Papas Spuren ;-) )So sieht Glück aus!

Die Eltern können auch etwas:

Cuboro-Bahn - der Papa kanns schon auch noch!Auch hier ist der Papa noch voraus (wobei die Kinder eine Chance hätten - wenn sie denn üben würden... ;-) )Da freut man sich auf die Advents-Zeit!

Kulinarische Höhen:

Geburtstagsessen für David: Chinesisches Sweet and Sour ...... und noch die passende TorteAber auch ohne Geburi gehts uns gut :-)

 

Dies und das durchs Jahr:

So kanns bei uns schneienErste Ski-ErfahrungenMan muss sich ja beschäftigen...Wenn's dann Abend wird...Der Frühling naht, die Affen - äh, die Kinder! - steigen!Diesem Kürbis war es wohl!Zeit mit Papa!Da ist jemand beschäftigt :-DUnterwegs auf dem gelben Helsana-Trail! ! ! WETTBEWERB ! ! ! WER UNSER HAUS NÄHER ALS 50 PIXEL - EINFACH RECHT NAH - MARKIERT ZUKOMMEN LÄSST, DER BEKOMMT EINEN PREIS (Was echtes, nicht nur ein E-Mail oder so!)Nach der Reise dannDas alljährliche umstechen...Wird Nayara mal eine "Dekorateuse"? :-DDa kennt jemand seinen Papa - und der hat den Adventskalender geliebt!Weihnachtsgeschenk an den FüssenBereit für Silvester

 

Herzlich grüssen Euch

Alle Widis: Ursula und David mit Benaja Isaak, Nayara Joy und Matthja David